project [re]animation

Gewußt wie!

Steht Ihr Projekt auf der Kippe, hilft nur eins: Zeit für eine gründliche eine Strategie. Oftmals sehen Projektleiter in komplexen Situationen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Um das aufzulösen, benötigen Sie Klarheit darüber, wo genau die Probleme liegen – und wo nicht. Ich werde Ihnen dabei helfen.


Die Analyse

Wir sehen uns Ihr Projekt aus verschiedenen Perspektiven an und führen einen Checkup auf verschiedenen Ebenen durch:


  • Inhaltlich: Wozu wurde das Projekt initiiert? Wie gut steuern Sie mit den geplanten Projektergebnissen auf das fachliche oder unternehmerische Ziel zu? Wie gut kennen Sie alle Risiken und Abhängigkeiten? Woran erkennen Sie Zielerreichungen, woran erkennen Sie ein eintretendes Risiko?
  • Menschlich: ist Ihr Team ausreichend gestafft und das erforderliche Know-How verfügbar? Sind alle Stakeholder bekannt UND involviert? Gibt es unaufgelöste Konflikte? Wie gut stehen Sie mit den Projektmitarbeitern in Kontakt?
  • Persönlich: Wie sieht es mit Ihrem Selbstmanagement und Ihren Konfliktlösungsstrategien aus? Was fehlt Ihnen persönlich, um die Probleme zu bearbeiten (Wissen, Erfahrung, Rhetorik, Strategie, …)?
  • Organisatorisch: Hat Ihr Projekt die notwendige Attention im Unternehmen und stehen erforderliche Management-Werkzeuge zur Verfügung? Sind Rollen, im Sinne von Rechten und Pflichten, in der Organisation klar? Wer kann was von wem erwarten?

4 Augen sehen mehr als 2: Ursachen statt Symptome

Ich überprüfe alle vorliegenden Artefakte zum Projektsetup mit Ihnen: Wie kam der Projektauftrag zustande? Wie kam das Projektorganigramm zustande (Kompromisse, Historie, Gliederung der Teilprojekte)? Wie kam die Budgetierung zustande? Wie die Aufwandsabschätzungen (Zeit und Zeitschiene)? Wie wurden die Risiken eruiert? Wie sind die Meilensteine strukturiert? Und: Wie realistisch sind all diese Artefakte aus heutiger Sicht?

Sie erhalten genaues Feedback und konkrete Hinweise, wo etwas im Argen liegt. So erkennen Sie Ursachen, die ein besseres Verständnis schaffen, wodurch Ihr Projekt eigentlich in Schieflage geraten ist. Wir können jetzt an Ursachen arbeiten, statt an Symptomen.


Der Plan

Wo liegen die Baustellen auf der inhaltlichen, menschlichen, persönlichen und organisatorischen Ebene? Auf welche dieser Baustellen haben Sie direkten Einfluss – und auf welche nicht? Dadurch ergibt sich eine Priorisierung, die praxistauglich ist.

Das Einfachste ist zugleich das Wichtigste: Mit welcher einfachen/kurzfristigen Maßnahme können Sie unter den vorliegenden (schwierigen) Bedingungen, einen echten, sichtbaren Nutzen generieren? Das ist die Königsdisziplin.

Wie sieht der erste konkrete Schritt aus, um mit wenig Aufwand bzw. gegen geringen Widerstand kurzfristig sichtbare Ergebnisse zu erzielen? Und: Wer macht was bis wann?

Wie sieht eine schlüssige Argumentation aus, um Wogen zu glätten – im Team, beim Management, beim Kunden?

Rechtfertigt z. B. der Anlass für einen Abgabetermin eine verminderte Qualität der Arbeitsergebnisse? Wenn ja: Termin einhalten, Restaufwände einplanen, wenn nein: Termin verschieben!

Was brauchen Sie, um Ihr Projekt zu reanimieren? Rufen Sie mich an!


Anrufen

Rückruffunktion